Gesunde Ernährung mit Konjak

Gesund Abnehmen mit dem Superfood Konjak

Gesund abnehmen ist doch immer noch die beste Wahl zu einer erfolgreiche Diät. Die Kilos abzuhungern macht wenig Sinn, denn das schnell verschwundene Gewicht ist dank JoJo-Effekt auch genauso schnell wieder da. Zudem ist es ungesund und tut einfach nicht gut. Gesund und mit Bedacht abnehmen ist effektiv und kann vor allem nachhaltig sein. Die auf die Diät abgestimmte Ernährung spielt dabei eine große Rolle. Einige Lebensmittel sollte man meiden, die anderen wiederum sind ideal für ein perfektes Diät-Ergebnis. Hast du schon mal von Konjak gehört? Wir stellen dir das Superfood vor und sind sicher, dass es auch in deine Diät passt.


Was ist Konjak?

Keine Angst, es geht hier nicht um den edlen Weinbrand aus Frankreich, sondern um etwas Essbares. Cognac und Konjak haben so rein gar nichts miteinander zu tun und während einer Diät sollte man sowieso vom Alkoholgenuss absehen. Konjak ist in letzter Zeit in aller Munde, sowohl sinnbildlich, als auch bereits in vielen Gerichten. Aber was ist Konjak?

Dieses Superfood besteht aus zu Mehl verarbeiteten Konjakwurzel, die auch als Knolle der Teufelszunge bekannt ist. Die Produkte eignen sich hervorragend für das Abnehmen mit der Low Carb Diät. Konjak-Produkte haben kaum Kalorien und weder fett noch verwertbare Kohlenhydrate. Außer Wasser und Ballaststoffe beinhalten sie nicht und sind somit eine hervorragende Basis für eine erfolgreiche Diät.

Gesunde Alternative zu Nudeln und Reis

Die Konjakwurzel (Teufelszunge) ist in der asiatischen Küche bekannt und bietet die Basis für viele Produkte wie Konjak-Nudeln, Konjak-Reis, sowie Pulver aus der Konjakwurzel. Die Lebensmittel aus der Teufelszunge sind sehr kalorienarm und frei von Fetten und verwertbaren Kohlenhydraten und somit eine gesunde Alternative zu Nudeln und Reis. Da die Produkte relativ frei von Eigengeschmack sind, kann man hier seinen Würzkünsten wahrhaftig freien Lauf lassen und der Kreativität an Kreationen jegliche Grenzen nehmen. Zugegeben, das ist anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig. Hat man aber erst mal den Dreh raus, so macht das Probieren und Kreieren von Gerichten so richtig Spaß. Pasta & Co. sind kein Problem und wenn du dich nun fragst: “Welche Gerichte kann ich mit Konjak kochen?”, dann haben wir folgende Erfahrung gemacht. Perfekt geeignet ist die Teufelszunge für italienische Gerichte, asiatisches Essen und auch für die indische Küche.

Wie wird Konjak hergestellt?

Die Knolle der Teufelszunge wird nach der Ernte getrocknet und zu Mehl verarbeitet. Das Mehl wird anschließend zu den gewünschten Lebensmitteln verarbeitet, wie Nudeln, Reis, Kapseln oder Pulver. Konjak ist kalorienarm, vegan, glutenfrei und auch super für Diabetiker geeignet. Sie eignen sich ideal zum Abnehmen und haben eine gute Verträglichkeit. Unbedingt zu beachten ist es, ausreichend zu trinken. Aber das sollte man sowieso und

Wo kann ich Konjak-Nudeln und Konjak-Reis kaufen?

Vielen hüpft bei diesem Wort erst mal ein großes Fragezeichen entgegen. Was ist das und wo kann ich es kaufen? Nach kurzer Recherche fällt aber auf, dass es nicht so exotisch ist, wie es klingt. Wir begleiten unsere FIT6 Diät mit den Konjak-Produkten von Nutricode. In diesem Sortiment gibt es folgende leckere Alternativen zu Nudeln und Reis:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren