Trikots – Original oder Fälschung?

Links eine Fälschung – rechts ein Original | Trikot Fakes erkennen

Die Sucht nach Trikots wächst weltweit unaufhörlich und Trikotsammler stillen immer wieder ihren unaufhörlichen Durst nach neuen Jerseys. Es ist verrückt, wie das Thema Trikot immer mehr boomt und bereits seit einigen Jahren haben auch Vereine unterhalb der Profiligen erkannt, dass man mit dem Verkauf von Trikots die Vereinskasse auffrischen kann. Mit dem richtigen Ausrüster und einem passenden Fanshop steht dem auch nichts im Wege. Aber gerade im Profibereich stößt man immer wieder auf Fälschungen, die vorerst versprechen echt zu sein. Es ist sicherlich schon jedem Trikotsammler irgendwann mal passiert, dass sich eine Fälschung in die Sammlung geschlichen hat.

Besonders in der aktuellen Zeit kommen immer mehr Trikot-Fakes auf den Markt und oft ist es gar nicht so leicht, diese vom Original zu entscheiden. Ein zweiter Blick lohnt sich hier also immer, wenn man nicht gerade direkt im Fanshop des jeweiligen Vereins bestellt.


Links das original – rechts eine Fälschung

Worauf muss ich beim Kauf von Trikots achten?

Trikots kauft man am besten direkt im Fanshop der dazugehörigen Vereine. Das unterstützt die Vereine und man kann sich zu 100% sicher sein, dass es sich hier um Originale handelt. Immer wieder stolpert man aber über Sonderangebote auf diversen Webseiten und Marktplätzen, die mit Schnäppchenpreisen das Trikot-Herz zum kauf verlocken. Besonders auf den gängigen Marktplätzen ist Vorsicht geboten. Hier sollten spätestens die Alarmglocken läuten, wenn der Versand aus dem fernen Osten ist. Auf Märkten, die besonders populär in der Türkei sind, weiß man mit Sicherheit, dass man hier Fakes kauft. Ein beliebtes Mitbringsel der Türkei-Touristen sind die unzähligen Trikots der Top-Clubs aus Europa. Jedem sollte bewusst sein, dass man für nur 10€ keine Originale kauft.

Seit dem Schneideplotter bezahlbar und Graphikprogramme immer einfacher zu bedienen sind, wächst das Angebot an Trikot-Fälschungen. Ein geschulter Blick hilft aber und ist schnell zu erlernen. Oft verraten sich die Fakes bereits an der schlechten Thermokante der Heißpresse, minderwertigen Nähten und kleinen Details, die vom Original abweichen (Sponsor, Vereinswappen, Schriftart beim Rückendruck etc.).

Für rund 10€ Originale kaufen kann man trotzdem. Jährlich zum Saisonende locken viele britische Vereine mit solchen Preisen bei ihren Sale-Angeboten. Hier sollte man schnell zugreifen, denn besonders die gängigen Größen sind oft schneller ausverkauft, als man seine Trikots im Schrank gezählt hat. Bei den deutschen Clubs und in anderen Ländern gibt es auch oft End-Of-Season-Sales, die aber oft nicht mit den Preisen des britischen Wettbewerbs mithalten können. Hier gilt: suchen und finden.


Trikotsammler und ihr liebstes Gut

Es gibt die unterschiedlichsten Trikotsammler, die über unseren gesamten Planeten verteilt ihre Schränke mit Trikots füllen und diese stolz wie Bolle präsentieren. Ja, wir gehören zu dieser Gattung Mensch und sind genauso verrückt nach Trikots, wie unzählige weitere Sammler.

Die Sammelleidenschaft der Trikotsammler unterscheidet sich oft. Jeder Trikotfan hat hier so seine Vorlieben und jeder macht es nach eigenen Vorstellungen. Die einen sammeln Matchworn-Trikots (getragene Trikots), die anderen bevorzugen nur Trikots von einem einzigen Verein und andere wiederum spezialisieren sich auf eine bestimmte Herkunft (Land, Liga, Verband, Sportart…). Dann gibt es die Trikotsammler, denen wir uns angeschlossen haben. Nämlich die, die alle Trikots sammeln. In der Vi Tva Sports Trikotsammlung ist uns lediglich wichtig, dass sie uns optisch ansprechen (ja, hier zählt einzig und allein unser eigner Geschmack), oder eine kleine Geschichte erzählen. Die Geschichten zu unseren Trikots dokumentieren wir übrigens hier. Ganz besonders am Herzen liegen uns zudem die Trikots, die wir auf unseren Reisen von Fußballspielern und Vereinen geschenkt bekommen. Bei denen spielt die persönliche Note eine sehr große Rolle. Über solche Trikots freuen wir uns jedes Mal aufs Neue.

Für Sammler von Matchworn-Trikots lohnt es sich bei Unsicherheit definitiv, mehrmals hinzuschauen. Am besten man spricht sich mit befreundeten Sammlern ab und holt Meinungen ein. Bei alten Trikots kann man die Trikothistorie recherchieren und Mannschaftsfotos, Patches und wichtige Details vergleichen.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren