Groundhopping #87 – Dynamo Eisenhüttenstadt – TSV Schlieben

Dynamo Eisenhüttenstadt gegen TSV 1878 Schlieben am 30.04.2022 – Landesliga 2021/22

Spiel #53 -Saison 2021/22 (25. Spiel 2022) Groundhopping

Datum: 30.04.2022
Spiel: FSV Dynamo EisenhüttenstadtTSV 1878 Schlieben
Stadion: 
Dynamo Sportpark Eisenhüttenstadt
Anpfiff: 15:00 Uhr
Modus: Landesliga Süd (Brandenburg)
Spieltag: 23
Zuschauer: 52
Ergebnis: 4:1 (2:0)

Dynamo Eisenhüttenstadt behält drei wichtige Punkte daheim im Abstiegskampf

Eine durchaus wackelige Saison durchlebte die Landesliga-Mannschaft vom FSV Dynamo Eisenhüttenstadt. Gerade mal 5 Siege in 22 Spielen konnte Dynamo erspielen. Ganze 15 mal musste man sich allerdings geschlagen geben und der 14. Tabellenplatz (von 16) baut aktuell sicherlich Druck auf im Kampf gegen den Abstieg. Am 23. Spieltag war das Tabellenschlusslicht vom TSV 1878 Schlieben zu Gast. Mit nur 6 Punkten in der Saison ist bei den Schliebenern der Abstieg bereits besiegelt. Guter Dinge übernahm Dynamo das Spiel von Beginn an und verfolgte seine Mission des Tages recht zielstrebig. Drei Punkte sollten also in Hütte bleiben und ein gut gelauntes Team hatte Bock drauf. Hatte doch im Spiel davor bereits die 2. Männermannschaft einen Heimsieg verbucht, so wollte Dynamos erste die Heimpunkte auf 6 erhöhen.

Es lief von Beginn an gut im Dynamo Sportpark, aus Sicht der Gastgeber. Bereits nach wenigen Sekunden schenkte Nico Urbansky dem TSV Schlieben einen Treffer ein. Frühe Führung, geschafft! Spielbestimmend war zwar Dynamo, aber den richtigen Abschluss wollten sie bis kurz vor dem Halbzeitpfiff nicht mehr vollenden. Minute 45 sollte es dann erst sein, um auf 2:0 zu erhöhen (Christian Grätz).

TSV Schlieben unterliegt Dynamo Eisenhüttenstadt deutlich

Der gute Lauf sollte in Hütte erst in Halbzeit zwei beginnen und in dieser wurde der Deckel schnell drauf gemacht. Dynamo wollte sich keine Butter mehr vom Brot nehmen lassen. Ronny Dzewior traf in der 59. Minute zum 3:0 und in Minute 64 war es erneut Nico Urbansky zum 4:0. Das Ding war gegessen für die Gäste. Ganz aufgeben wollten die Jungs in Gelb allerdings nie und einen ergebniskosmetischen Eingriff gab es dann in der 74. Minute durch Toni Dillan zum Endstand von 4:1. Eisenhüttenstadt kann sich also drei super wichtige Punkte sichern, um dem Projekt Klassenerhalt etwas mehr Qualität zu verleihen.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren