Groundhopping #78 – Viktoria Berlin – 1. FC Magdeburg

31. Spieltag 2021/22 in der 3. Liga | Viktoria Berlin – 1. FC Magdeburg im Jahnsportpark Berlin

Spiel #44 -Saison 2021/22 (16. Spiel 2022) Groundhopping

Datum: 04.04.2022
Spiel: Viktoria Berlin1. FC Magdeburg
Stadion: 
Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark Berlin
Anpfiff: 19:00 Uhr
Modus: 3. Liga
Spieltag: 32
Zuschauer: 4.334
Ergebnis: 2:1(1:0)

Viktoria Berlin besiegt überraschend den Tabellenführer aus Magdeburg

Montag Abend, Dauerregen und eisiger Wind sind nicht die besten Vorraussetzungen für ein Fußballspiel. Trotzdem ging es für mich in den Friedrich-Ludiwg-Jahn-Sportpark nach Berlin zum 3. Liga Spiel. Der Abstiegskandidat Viktoria Berlin empfing den 1. FC Magdeburg. Die Magdeburger sind aktuell Tabellenführer der 3. Liga, konnte aber seit 3 Spielen keinen Sieg mehr einfahren. Auch in Berlin wurde diese Negativserie des FCM fortgeführt. Nach dem inzwischen 4. Spiel ohne Sieg schrumpfte der Abstand zum Tabellenzweiten inzwischen auf 6 Punkte. Für die Viktoria hingegen waren es sehr wichtige und durchaus überraschende 3 Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Weit über 3.000 Magdeburger Fans fanden den Weg ins verregnete Berlin und füllten den Gästeblock. Wie immer gab es diese beeindruckende Wucht der FCM Fans, die immer wieder für Gänsehaut sorgt. Akustisch und optisch war Magdeburg klar im Vorteil, was die Viktoria-Fans dennoch nicht davon abhielt wenigsten zu versuchen mit Lautstärke gegenzuhalten.

Spielbestimmend begannen die Gäste die Partie und ließen der Viktoria vorerst wenig Möglichkeiten ins Spiel zu finden. Einen immensen Motivationsschub in die himmelblaue Richtung gab es allerdings in der 19. Minute, in der Jakob Lewald in einer Standardsituation den überraschenden Führungstreffer für Berlin erzielte. Magdeburg arbeitete sich von nun an immer bissiger zum Tor von Sprint, von einem Ausgleichstreffer konnten die noch gut gestimmten Magdeburger Fans dennoch nur träumen.

Außenseiter Viktoria Berlin holt drei wichtige Punkte zum Projekt Klassenerhalt

Nur 45 Sekunden nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte gab es die nächste Überraschung und Viktoria’s Soufian Benyaminas schickte den Ball zur 2:0 Führung ins Tor. Magdeburg war weiterhin sehr präsent vor dem Tor der Berliner. Bis auf den Treffer vom eingewechselten Kai Brünker in der 76. Minute gelang den Gästen aber nichts für eine Wende des Spiels.

Super glückliche Berliner feiern ihren Überraschungssieg gegen den 1. FC Magdeburg und das zu recht. Aus zwei gefühlten Torchancen holte sich Viktoria Berlin zwei Treffer und holt sich somit drei super wichtige Punkte für den angestrebten Klassenerhalt. Glückwunsch an Farat Toku und seine Jungs! Viktoria Berlin – 1. FC Magdeburg 2:1

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren