Groundhopping #30 – FSV Vitkoria 1897 Cottbus – SV Victoria Seelow

AOK Landespokal Brandenburg 2. Runde | FSV Viktoria 1897 Cottbus – SV Victoria Seelow | 04.09.2021

Spiel #12 -Saison 2021/22

Datum: 04.09.2021
Spiel: FSV Viktoria 1897 Cottbus – SC Victoria Seelow
Stadion: Viktoriasportplatz Cottbus
Anpfiff: 15:00 Uhr
Liga: Kreisoberliga – Oberliga
Modus: AOK Landespokal
Spieltag: 2
Zuschauer: 77
Ergebnis: 1:3 (0:1)

AOK Landespokal Runde 2 – SC Victoria Seelow wackelt sich eine Runde weiter bei Viktoria Cottbus

Bei einem eher durchschnittlichen Spiel traf der SV Victoria Seelow bei der 2. Runde des AOK Landespokal Brandenburg auf den Gastgeber FSV Viktoria 1897 Cottbus. Die 77 Zuschauer erlebten auf dem Viktoriasportplatz im Norden von Cottbus eine willensstarke Heimmannschaft, die durchaus für ein anderes Spielergebnis hätte sorgen können. Viele Spielminuten, war hier nicht unbedingt ein Klassenunterschied zu erkennen zwischen Kreisoberliga und Oberliga. Besonders in der ersten Hälfte boten sich beide Teams ein Match, was weitestgehend im Spielfeldzentrum stattfand und von hohen Bällen geprägt wurde. Auf beiden Seiten fehlte es eindeutig an Ideen und deren Umsetzung im gegnerischen Strafraum. Einen Hauch weit hatten aber immer die Gäste aus Seelow die Nase vorn. Die Viktoria aus Cottbus schlug sich allerdings tapfer und mit Biss. In Führung ging der SV Victoria Seelow in der 33. Minute durch den Treffer vonMarian Goldbach.

In der zweiten Hälfte ging es vorerst ähnlich weiter. Erst nach 15 Minuten gab Seelow in der zweiten Halbzeit deutlicher den Ton an und drängte auf weitere Treffer. In der 72 Minute traf Eligiusz Krzeptowski zum 2:0 für die Victoria aus Seelow. Den Sieg sicher machte in der 80. Minute Lennard Flaig mit dem dritten Treffer für die Gäste. Allerdings durfte sich der FSV Viktoria 1897 Cottbus noch mit einem wirklich schönen Treffer belohnen. Louis Scheppan sorgte in der 88. Minute mit einem zügigen Durchmarsch für das schönste Tor des Tages!

Seelow wackelte sich eine Runde weiter im Landespokal und darf sich auf die dritte Runde vorbereiten. Der FSV Viktoria 1897 Cottbus hat sich wacker geschlagen und Willen bewiesen, was letztendlich zu einem dankbaren Publikum auf dem Viktoriasportplatz führte.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren