Groundhopping #29 – FSV 63 Luckenwalde – Hertha BSC U23

Spiel #11 -Saison 2021/22

Datum: 27.08.2021
Spiel: FSV 63 Luckenwalde – Hertha BSC II
Stadion: Werner-Seelenbinder-Stadion Luckenwalde
Anpfiff: 19:00 Uhr
Liga: NOFV Regionalliga Nordost
Modus: Meisterschaft
Spieltag: 8
Zuschauer: 750
Ergebnis: 2:3 (1:2)

FSV 63 Luckenwalde kassierte erste Saisonniederlage gegen Hertha BSC II

Spannender kann ein Freitag Abend unter Flutlicht kaum sein. In einem recht hitzigen Match begegneten sich am 8. Spieltag der NOFV Regionalliga Nordost der FSV 63 Luckenwalde und die U23 von Hertha BSC im Werner-Seelenbinder-Stadion Luckenwalde. Bei recht wechselhaftem Wetter erlebten die 750 Zuschauer ein spannendes Spiel bis zur letzten Sekunde. In der ersten Halbzeit waren es die Gastgeber, die das Zepter in der Hand behalten wollten. Mit ordentlich Druck ging es fortwährend in die gegnerische Hälfte und die ein oder andere schöne Torchance machte Lust auf mehr. Aus Sicht der Luckenwalder machte es durchweg Lust auf das erste Tor und das wäre fällig gewesen. Letztendlich war es dann aber die erste ernstzunehmende Torchance der Hertha Bubis, die auch gleich im Tor vom FSV-Keeper Thoms landete. Ali Wissam Abu-Alfa war der glückliche Torschütze zum 1:0 für Hertha in der 36. Minute.

Den Schützlingen von Trainer von Michael Braune war das kein Grund den Kopf bereits in den Sand zu stecken und mit anhaltendem Druck ging es wie gehabt weiter in Richtung Tor der Ante Čović Jungs. Vier Minuten nach dem Führungstreffer der Herthaner wurde deren Party gestoppt mit dem Ausgleich von Christian Flath (40. Minute). Herhta BSC II wurde langsam wacher und weitere 4 Minuten klingelte es erneut im Kasten von André Thoms zum 1:2 durch Florian Haxha. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Hitzige Schlacht bis zum Abpfiff

Nach dem Seitenwechsel war beim FSV 63 Luckenwalde irgendwie erst mal die Energie der ersten 45 Minuten verloren und die Gäste hatten plötzlich ausreichend Raum, die Hälfte der Luckenwalder einzunehmen. In der 67. Minute erhöhten Hertha’s U23 mit dem Tor von Joel Bustamante Morcillo auf 3:1 aus Sicht der Gäste. Noch immer mussten die Luckenwalder Fans auf die Rückkehr ihrer Mannschaft warten und erst in den Schlussminuten gab es den erwünschten Energieschub der Heimmannschaft. Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit war es erneut Christian Flath, der für Hoffnung im Werner-Seelenbinder-Stadion sorgte. So stand es in der 87. Minute 2:3 und der FSV 63 Luckenwalde drehte von nun an so richtig auf. Zu viele inszenierte Unterbrechungen der Gäste nahmen immer wieder Luft aus dem inzwischen sehr hitzigen und temporeichen Spiel. Luckenwalde wollte unbedingt den Ausgleich und war wieder die Mannschaft, die man seit dem Anstoß der zweiten Halbzeit vermisste. Leider haben die Braune-Jungs hier einen Ticken zu spät die Augen geöffnet und trotz immenser Bemühungen reichte es am Ende nicht für ein Unentschieden.

Somit kassierte der FSV 63 Luckenwalde am 8. Spieltag seine erste Niederlage der Saison 2021/22. Mit einem recht straffen Programm geht es nun weiter für den FSV: Auswärts treffen sie auf Chemie Leipzig, danach ist der Chemnitzer FC zu Gast und anschließend ist der aktuelle Tabellenführer BFC Dynamo zu Gast.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren