Groundhopping #67 – FC Stern Marienfelde – Berliner SC

FC Stern Marienfelde – Berliner SC | Berlin-Liga – Spieltag 25 – Saison 2021/22 am 6. März 2022

Spiel #33 -Saison 2021/22 (5. Spiel 2022)

Datum: 06.03.2022
Spiel: FC Stern MarienfeldeBerliner SC
Stadion: Sportplatz an der Dorfkirche (Kunstrasenplatz) Berlin
Anpfiff: 11:30 Uhr
Liga: Berlin-Liga
Modus: Meisterschaft
Spieltag: 25
Zuschauer: ca. 50
Ergebnis: 2:2 (0:0)

Temporeiches Sonntags-Mittags-Spiel: Stern Marienfelde und BSC trennen sich unentschieden

Am Sonntag gab es für mich einen Ausflug in die Hauptstadt und dazu Berlin-Liga Groundhopping. Den Auftakt machte ich beim 11:30 Uhr Spiel in Marienfelde. Hier empfing der Gastgeber FC Stern Marienfelde den Berliner SC. Der 25. Spieltag fand auf dem Kunstrasenplatz des Sportplatzes an der Dorfkirche statt. Sofort nach dem Anpfiff gab es ordentlich Tempo und so wusste ich schon in den ersten Minuten, dass ich die richtige Wahl getroffen habe mit diesem Spiel. Spielbestimmend waren die Gäste und so kontrollierten sie auch gern das Spiel. Immer wieder arbeitete sich der Berliner SC taktisch nach vorne, um zu punkten. Einschüchtern aber ließ sich der FC Stern Marienfelde ganz und gar nicht und war immer wieder mal für einen überraschenden Konter gut.

Die ersten 45 Minuten gingen dank flottem Spiel zügig vorbei, etwas Zählbares gab es aber nicht in der ersten Runde. Nach dem Anpfiff gab es weiterhin Tempo und Versuche, allerdings waren die Stern-Jungs weitaus aufgeweckter und pfiffiger als in der ersten Hälfte. Nils Ole Arthur Zachriat traf für seinen BSC und dessen Führung in der 52. Minute. Einschüchterung beim Gegner, keine Spur. Minute 67. – Ausgleich durch Dennis Dort! Nun lief es wie am Schnürchen und die Antwort darauf kam prompt durch ein wunderschönes Tor für die Gäste. Und wieder traf Nils Ole Arthur Zachriat.

Stern Marienfelde mit dem Lucky Punch in Minute 94

Nach dem dritten Tor ließ die geordnete Struktur des Spiels aber langsam nach und der Unparteiische kam immer öfter zum pfeifenden Einsatz. Tempo-Abbruch keine Spur und es wurde bis zur letzten Sekunde zügig nach vorn gespielt von beiden Teams. In letzter Sekunde gelang den Hausherren der Lucky Punch durch Florian Lemke zur Erlösung und zum doch verdienten Remis. Endstand 2:2!

One Comment

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren