Groundhopping #53: SG Wiesenau 03 – SV Preussen 90 Beeskow

SG Wiesenau 03 – SV Preussen 90 Beeskow – Landesklasse Ost (Brandenburg) | 11.03.2022 Adlerpark Sportplatz Wiesenau

Spiel #35 -Saison 2021/22 (7. Spiel 2022)

Datum: 11.03.2022
Spiel: SG Wiesenau 03 SV Preussen 90 Beeskow
Stadion: Adlerpark – Sportplatz Wiesenau (Kunstrasen)
Anpfiff: 19:00 Uhr
Liga: Landesklasse Ost (Brandenburg)
Modus: Meisterschaft
Spieltag: 18
Zuschauer: 102
Ergebnis: 2:0 (1:0)

SG Wiesenau behält die 3 Punkte den Preussen Beeskow im Adlerpark

Freitags um 1 macht jeder sein, heißt es so schön. Ich habe mich aber erst ab 19 Uhr dazu durchringen können, meins zu tun und bin zum Groundhopping Freitagabendspiel nach Wiesenau (Landkreis Oder Spree) gefahren. Am 18. Spieltag empfingen die Hausherren von der SG Wiesenau 03 den SV Preussen 90 Beeskow. Das Drumherum im Adlerpark, dem Sportplatz der SG Wiesenau, ist schon einen Besuch wert. Super freundliches Personal bereits am Einlass und auch auf dem ganzen Gelände. So fühlt man sich von Minute 1 an wohl am Platze. Die Atmosphäre lies darauf schließen, dass man sich in Wiesenau auf das Spiel freute, um so ganz chillig und perfekt das Wochenende einläuten zu lassen. So stand man gemütlich beisammen, trank Glühwein und Bier, schwatze und schaute ganz nebenbei auch Fußball am Freitag Abend. Kurz gesagt, es war schön dort in Wiesenau!

Die 102 Zuschauer bekamen ein sehr robustes Spiel, mit wirklich viel Körpereinsatz geliefert. Hin und wieder gewürzt mit kleinen aber heftigen Aufeinandertreffen, die man selbst in der Kreisklasse nicht hätte besser machen können. Zu Beginn waren es eher die Adler, die hier zumindest wollten, Beeskow stieg aber nach ca. 20 Minuten auch ein ins Spiel. Bis zur 43. Minute passierte allerdings nicht viel. Hier aber gelang es Alexander Mauch für eine Landung der Adler zum 1:0.

Last Minute Treffer besiegelt den Sieg der SG Wiesenau 03 am Freitagabendspiel im Adlerpark

Waren es in der ersten Hälfte die Wiesenauer, die mehr Druck ausübten, so war es im zweiten Durchgang doch Beeskow. Die Gäste erspielten sich hin und wieder Tornähe, setzten diese aber nicht um. In den Schlussminuten allerdings drehte Wiesenau nochmals sehenswert auf und lieferte zum Abpfiff noch den sich ankündigenden Treffer zum Endstand von 2:0. Torschütze war Robert Richter in der 92. Minute.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren