Groundhopping #47 – SG Union Klosterfelde – 1. FC Frankfurt

SG Union 1919 Klosterfelde – 1. FC Frankfurt – 14. Spieltag Brandenburgliga | 12.02.2022 – Kunstrasenplatz, Sportplatz an der Mühlenstraße, Kunstrasen, Mühlenstr., 16348 Wandlitz

Spiel #29 -Saison 2021/22 (1. Spiel 2022)

Datum: 12.02.2022
Spiel:  SG Union 1919 Klosterfelde – 1. FC Frankfurt
Stadion: Sportplatz an der Mühlenstraße Klosterfelde (Kunstrasenplatz)
Anpfiff: 14:00 Uhr
Liga: Brandenburgliga
Modus: Meisterschaft
Spieltag: 14
Zuschauer: 167
Ergebnis: 2:6 (1:3)

Union Klosterfelde unterliegt deutlich den Gästen vom 1. FC Frankfurt

Beim zweiten Spiel des Jahres 2022 in der Brandenburgliga bekam die SG Union 1919 Klosterfelde eine ordentliche Packung vom 1. FC Frankfurt verabreicht. Die Gäste aus der Oderstadt ließen an diesem 14. Spieltag nur wenig anbrennen und gewannen trotz gern auch mal fehlerhaften Chancenverwertung mit einem satten 6:2. Bei recht knackig-frischen Temperaturen und schönstem Sonnenschein war es eine Wohltat, mal endlich wieder Fußball live zu sehen – endlich wieder Groundhopping. Das Brandenburgliga-Spiel fand auf dem Kunstrasenplatz (Nebenplatz) des Sportplatzes and der Mühlenstraße in Klosterfelde statt. SG Union Klosterfelde – 1. FC Frankfurt

FC Frankfurt dominierte von Beginn an – Union Klosterfelde lieferte den ersten Treffer

Von Beginn angaben die Oderkicker den Ton auf dem Klosterfelder Kunstrasen an und ließen ihren Gastgebern wenig Chancen, die eigene Hälfte sichtbar zu verlassen. Gewonnene Zweikämpfe und zügige Balleroberungen erlaubte es den Frankfurtern immer wieder mit gutem Tempo auf das Union-Tor zu marschieren. Allerdings wurden entstehende Chancen vorerst nicht verwertet. Auch wenn die SG Union Klosterfelde recht bemüht war, dem straighten Spiel der Frankfurter stand zu halten, waren sie es die in der 19. Minute den Führungstreffer erzielten. Mit dem nach knapp 20 Minuten ersten Torschuss der Gäste, konnte Morten Jechow gleich für Zählbares sorgen und ließ die bereits etwas eingetrübte Stimmung etwas erheitern. Dieser sonnige Gemütszustand der Gastgeber dauerte allerdings nur 3 Minuten, denn in Minute 22 traf Maik Frühauf zum Ausgleich.

Frankfurt hochmotiviert und strukturiert, Klosterfelde oft ratlos und Jakob Naskrenski setzte bereits zu Erahnendes in die Führung um (25. Minute 2:1 aus Sicht der Gäste). Der FCF machte das Spiel langsam aber sicher zum seinen, ließ hier und da mal was liegen und erhöhte in der 31. Minute zum 3:1 durch Sebastian Lawrenz. Bis zum Halbzeitpfiff änderte sich hier nichts an der Rollenverteilung, aber auch nichts weiter am Spielstand.

Erneute 4 Tore in der 2. Hälfte – FCF der klare Sieger

In der zweiten Halbzeit war der FCF wieder die klar spielbestimmende Mannschaft. So nach und nach merkte man der SG Union aber an, dass sie gern ins Spiel finden würden und hin und wieder kamen sie dem Tor von Keeper Kevin Schulz etwas näher. Trotzdem schien das Spiel in der 51. Minute dann irgendwie bereits entschieden durch den Treffer von Maik Frühauf. Auch wenn der FCF zum Ende hin unkonzentrierter wirkte, machten die Beck-Jungs innerhalb von 3 Minuten den Sack endgültig zu (77. Minute Sebastian Lawrenz und 80. Minute Marcel Georgi). Stück für Stück hatte nun endlich auch Klosterfelde ins Spiel gefunden, nur leider viel zu spät. Das in der 85. Minute durch Florian Schulte diente lediglich als Ergebnis-Kosmetik und etwas Balsam für die Moral. Ein erfreulicher Spieltag für den 1. FC Frankfurt, ein bitter hingegen für die SG Union Klosterfelde.

SG Union Klosterfelde – 1. FC Frankfurt 2:6

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren