Groundhopping #25 – FSV Union Fürstenwalde – LOK Leipzig

Manassé Eshele vom FSV Union Fürstenwalde

Spiel #7 -Saison 2021/22

Datum: 17.08.2021
Spiel: FSV Union Fürstenwalde – LOK Leipzig
Stadion: Bonava Arena Fürstenwalde
Anpfiff: 19:00 Uhr
Liga: NOFV Regionalliga Nordost
Modus: Meisterschaft
Spieltag: 6
Zuschauer: 719
Ergebnis: 0:4 (0:3)

Hattrick zum Sieg – Tom Nattermann sorgt für den perfekten Sieg von LOK Leipzig in Fürstenwalde

Gleich drei Mal traf Tom Nattermann im Regionalligaspiel in der Bonava Arena Fürstenwalde und sorgte somit für einen eindeutigen Sieg seines Teams. Am 6. Spieltag standen sich der 1. FC Lokomotive Leipzig mit seinem Gastgeber FSV Union Fürstenwalde gegenüber. In der englischen Woche konnten die Fans beider Teams ein Flutlichtspiel genießen und ihren Teams beistehen. Um die 200 Fans kamen aus Leipzig um die Loksche lautstark zu unterstützen und sie wurden mit insgesamt 4 Toren und keinem Gegentor reichlich belohnt. Dabei hätte das Ergebnis in Hinsicht auf das Spiel nicht so eindeutig sein dürfen.

In der ersten Halbzeit gab es ein sehr unruhiges und nervöses Spiel zu sehen, was schwer sortiert werden konnte von beiden Mannschaften. Der überwiegende Ballbesitz und der hauch mehr Durchsetzungsvermögen lag hier aber eindeutig bei den Gastgebern. Trotz häufigem Ballbesitz, andauernden Balleroberungen und gewonnen Zweikämpfen waren es die Leipziger, die in der 17. Minute mit dem Tor von Tom Nattermann in Führung gingen. Immer wieder erarbeiteten sich die Union Spieler Chancen auf ein Tor, aber klingeln tat es dennoch nur für die Loksche. In der 39. Minute war es erneut Tom Nattermann, der das zweite Tor für LOK auf das Scoreboard buchsierte. Wie am Fließband ging es weiter und so machte Natter nur zwei Minuten später seinen Hattrick perfekt. Halbzeitstand 0:3!


FSV Union Fürstenwalde: Chancen, Willenskraft und leider keine Tore

Dass die Jungs um das Trainergespann Andreas Langer und Tom Noack Lust hatten zu gewinnen und Fußball spielen wollten, war zu spüren und ein deftiger Grund dafür, dass die Fans der Fürstenwalder komplett hinter ihrem Team standen. Das hat sich das junge Team durchaus erspielt und verdient. Leider gab es besonders in der Defensive immense Probleme, was in Minute 86 zum 4. Treffer der Leipziger führte. Torschütze war Djamal Ziane, der sich kurz darauf leider bei einem Zusammenprall mit dem Union-Keeper verletzte und bewusstlos wurde. Auf diesem Wege wünschen wir gute Besserung an Djamal Ziane! Offensiv scheiterte es beim FSV Union Fürstenwalde oft an der Unentschlossenheit beim Torabschluss und der schnellen Ausführung. Zudem hätte der ein oder andere Hauch von Mut auch zu einem verdienteren Ergebnis geführt. So mussten sich die Fürstenwalder auch am 6. Spieltag geschlagen geben. Allerdings ist deutliches Potential vorhanden und wenn man an den Fehlern arbeitet, ist hier definitiv mehr herauszuholen.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren