Das Beste kommt zum Schluss?

Wir haben ja bereits so einige Liter Bier an die verschiedensten Teams verteilt. Wir löschten inzwischen den Durst von Spielern und Spielerinnen beim Fußball, Handball und Darts und haben uns die letzten Kästen SOL Beer aufgehoben, um ein paar Wölfe noch lauter jaulen zu lassen. Der Start der neuen Handballsaison in der Verbandsliga Süd steht kurz bevor und ein wenig Extra-Motivation hat noch niemandem geschadet. Wir haben uns entschieden, der 1. Männermannschaft der Wünsdorfer Wölfe den letzten vorrätigen SOL-Frischekick zu verabreichen und besuchten die Jungs beim Training.


Wünsdorfer Wölfe haben neuen Vorrat in der Tränke im Wolfsbau

Wie oft die Wölfe in der neuen Saison jubeln, werden wir aufmerksam beobachten!

Nun wurden auch unsere letzten Kästen SOL Beer in ihr neues Zuhause gebracht und wir hofften beim Erreichen der Paul Schumann Halle in Wünsdorf, dass heute mal keine Zähne gefletscht oder Krallen ausgefahren werden. Wie handzahm doch Wölfe werden können, wenn viele Flaschen voller leckerer Tropfen geliefert werden, erfuhren wir nun an eigenem Leib. Man hätte meinen können, dass die Wünsdorfer Wölfe sich gar streicheln lassen hätten. Das wäre aber zu weit gegangen und so beließen wir es bei einem freundlichen Gespräch mit Trainer Matthias Wehlmann und seinem Team. Wir wurden wie eigene Rudelmitglieder aufgenommen und fühlten uns sofort wie zu Hause. Die Einladung beim Training zuzuschauen nahmen wir sehr gern an. Für uns eine wichtige Erfahrung und am Ende wieder ein Beweis, dass wir uns hier einen perfekten weiteren Partner geangelt haben. Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Saison mit den Wölfen und auf viele gemeinsame Aktionen im Sport und Style!


Schwerer Saisonstart gegen den Staffelfavoriten TSG Lübbenau 63 II

Die Saison in der Handball Verbandsliga Süd in Brandenburg steht in den Startlöchern. Das Wolfsrevier wird definitiv am 7. September brodeln, wenn es beim ersten Spiel der Saison beim Heimspiel gegen TSG Lübbenau 63 II um einen erfolgreichen Saisonstart geht. Ein wahrhaft schwerer Start gegen den Favoriten der Staffel. Das nennen wir mal gleich eine richtige Herausforderung. Die zweite Mannschaft der TSG Lübbenau 63 war in der letzten Saison Vizemeister in der Verbandsliga und hat bis zum Schluss um die Meisterschaft mitgespielt gegen Finsterwalde. In beiden Spielen der Vorsaison haben die Wünsdorfer Wölfe mit jeweils 9 Toren verloren. Somit sollten die Wünsdorfer Wölfe vom MTV Wünsdorf 1910 von Anfang an dabei sein und ihr Revier so richtig verteidigen. Aber am ersten Spieltag passieren ja auch gern mal Überraschungen und auch Favoriten sind oft noch nicht zu 100% in der Saison. Die Wölfe werden definitiv testen, wie der Staffelfavorit in Form ist und somit steht dem ersten Heimspiel in Wünsdorf eigentlich nichts mehr im Wege.

Kommt einfach vorbei zum Spiel:
07.09.2019 um 18:30 Uhr
Wo?-
Paul-Schumann -Halle
Martin-Luther-Straße
15806 Wünsdorf

>