Groundhopping #131 – Bad Doberaner SV – LHC Cottbus

Bad Doberaner SV – LHC Cottbus
Spiel #27 -Saison 2022/23 (70. Spiel 2022) Groundhopping

Datum: 19.11.2022
Spiel: Bad Doberaner SVLHC Cottbus
Stadion: 
Stadthalle Bad Doberan 
Anpfiff: 19:00 Uhr
Modus: Ostsee-Spree-Liga
Ergebnis: 28:38 (12:21)

LHC Cottbus gewinnt deutlich in Bad Doberan – Lausitzer waren kaum zu stoppen

Nach der bitteren Niederlage vor zwei Wochen beim HSV Insel Usedom (35:30) ging es für die Lausitzer wieder an die Küste zum Bad Doberaner SV. Zwischenzeitlich punkten konnte der LHC letzte Woche daheim gegen Brandenburg-West (30:25) und hält nun wieder zuversichtlich das Ziel im Auge, eine ernsthafte Rolle als Aufstiegskandidat einzunehmen. Bei den Gastgebern aus Bad Doberan traf Cottbus schnellen und angriffsstarken Gegner. Besonders in den Anfangsminuten war das zu merken und es gab ein beginnendes Spiel auf Augenhöhe.

Dass Bad Doberan kein leichter Gegner wird, das wusste man in Cottbus. Immerhin hatten sich die Doberaner Handballer vor dieser Begegnung mit 5 Siegen, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen in die obere Mitte der Tabelle gespielt. Eine klasse Leistung für vom Handballteam aus Mecklenburg Vorpommern! Des Weiteren war es auch der Bad Doberaner SV, bei dem der Tabellenführer aus Ludwigsfelde bisher seine einzigen Punkte bei einem Unentschieden gelassen hat. Gegen alle anderen Teams konnte Ludwigsfelde bis dato gewinnen.

Erst in der 8. Minute pegelten sich die Schützlinge von Tonči Drušković ein und nahmen das Spiel in ihre Hand. Wille und Überzeugung führten bereits zur Halbzeit zu einer deutlichen Führung von 9 Toren (12:21). Allerdings galt es weiterhin die Gastgeber ernstzunehmen, denn die lieferten trotz wachsendem Rückstand ein gutes Spiel bis zum Abpfiff.

Die zweite Halbzeit verlief dann voll und ganz im Sinne der Gäste. Der bestehende Vorsprung konnte gehalten werden und am Ende siegte eine starke Cottbuser Handballmanschaft deutlich und verdient. In der kommenden Woche empfängt der LHC den Tabellenführer Ludwigsfelder HC zu Hause in der Lausitz Arena.

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies.  Mehr erfahren